Entfesselungskunst

Da bin ich ganz verschüchtert in den Plattenladen meines Herzens gegangen und habe vorsichtig angefragt, wie denn dieser Track heißt, den dieser Typ von Take That mit den Pet Shop Boys gemacht hat. Sonst immer nur so Alternativkram da kaufen und sich jetzt outen, dass man in Wirklichkeit auch Popsongs hört und Take That noch obendrauf – hähähä.

Geilerweise wusste das da im Laden 1997 dann keiner außer einem Kunde: Robbie William – No regrets

escapeEin, zwei Alben später hat man dann bei Vinylabel zu Hause quasi nur noch diesen Pet Shop Boys Sympathiesanten gehört, sogar Konzerte besucht und weiteres Vinyl gekauft.

Escapology kommt dann mit einigen der besten Tracks des Jahres daher, hat ein sehr kuhles Cover und einen Titel, der auch wiederum ein Pet Shop Boys Album zieren könnte.

Danke für nette Momente 2002 Herr Williams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.