Spielland

marrJohnny Marr kann einfach mal gut Gitarre spielen, sein neues Album Playland kann man sich sehr gut anhören. Bisschen poppiger als The Smiths, bisschen gitarriger als New Order, aber so da irgendwo. Easy Money, bester Track auf der Platte, hat zum Beispiel ordentlichen Ohrwurmcharakter.

Johnny Marr und die Farbe dieser Platte sind beide neu in meinem Regal. Twitterblaues Vinyl, ich krieg nen Vogel. Aber herzlichen Dank, an den netten Service von http://recordstore.co.uk darauf hinzuweisen, dass die UK-Erstauflage diese Farbe hat.

Johnny Marr sortiert sich im Regal zwischen Marillion und Massiv Attack ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.