Engel und Geister

Dave Gahan und die Soulsavers haben nochmal ein condemnationales Album mit dem Namen Angels & Ghosts zusammen gemacht und mit etwas Lieferschwierigkeiten ist am Freitag vor Weihnachten endlich das Vinyl bei mir eingetrudelt.

dg-ss
Ich finde die Schallplatte scheußlich! (Kindermund)

Ich find es nicht so spektakulär wie den ersten Streich der dreien. Es sind sehr getragene Songs mit der Depeche Mode Stimme gesungen – aber kein einziger Track des Jahres Anwärter dabei diesmal. Dazu kommt, dass ich keine Ahnung habe, wo ich die Platte ins Regal sortieren soll.

Das letzte mal sind die Soulsavers feat. Dave Gahan aufgetreten und wurden so unter S einsortiert, aber diesmal wird dem Herrn Gahan sein Name höher gehangen und die Plattenkombo heißt Dave Gahan & Soulsavers, damit müsste es vermutlich unter Gahan oder sogar unter Dave einsortiert werden. Schon in der Grundschule habe ich immer wieder zu hören bekommen, die erste Idee sei meist die beste.

So steht die Platte jetzt neben der anderen Soulsaversplatte und vermutlich steht die da auch länger, denn die Condemnation Maxi steht jetzt auch schon nen bisschen länger im Regal, auch wenn der Paris Mix von Herrn Wilder nett verfeinert wurde. Hmm, vielleicht doch nachher mal auflegen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.