Ganz angenehm betäubt

Aus der Reihe Coverversionen, die besser als das Original sind – heute ein lahmer Pink Floyd Schinken in angenehm aufgepepptem Sudelpop:

comforatbly-numb
Hello, Hello – Is there anybody in there?

Als Nina uns 2004 einmal mit einer neuen CD besuchen kam, weil sie uns einen Track vorpsielen wollte, den wir vermutlich gut fänden, waren wir entzückt. Ein flotter poppiger Song in dem unteranderem der Wetten-Dass-Blubber-Pop-Sound (in Perfektion aus der 7″ Version von Pet Shop Boys’s Heart bekannt) eingebaut ist.

sissorsisters
I have become comfortably numb.

Etwa elf Jahre später habe ich durch einen Versandfehler eines netten Discogshändlers dann diese 12″ bekommen. Großartiges weil minimalistisches Artwork und das gelungen Logo aus Schere und Schwester – macht sich also auch sehr ordentlich an der Wand.

Neben der kuhlen bekannten Version ein Norman Cook Fatboy Slim Remix, der es gut krachen lässt.

Scissor Sisters, dieses Single und das Album drumherum stehen im Regal neben Schilling, Peter und Scooter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.