Achtachtenfuffzig

858vinyl
Kuhl: Mal einmal nicht fünf vor zwölf

Ich hatte nur etwas recherchiert, was Violatorproduzent Flood die letzte Zeit so gemacht hat und habe dabei ein kuhles Doppelvinyl von Paul Hartnoll gefunden.

858cover
8:58

Zum einen fand ich das Cover super, dann aber ebenso, dass ein Track zusammen mit Robert Smith gebastelt wurde und dass es in erster Linie elektrische Musik ist. Und ja, Flood kann gute Elektroclubmusik bauen oder eben andere beim Bauen betreuen – es ist ne tolle Platte, insbesondere der Track Please mit Robert Smith ist am Ende ne richtig kuhle und unnölige Dancenummer.

Ist jetzt keine Nummer aus 2016 sondern alles mehr oder weniger aus 2015, aber es ist auch nicht so gut, dass man 2015 nochmal neu umsortieren muss – es ist ein durchschnittlich gutes Jahr 2015 Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.