Ritueller Geist

Da kam heimlich still und leise zu Jahresanfang eine Massive Attack E.P. heraus. Nur vier Tracks sind da drauf, aber ich fand es erstmal nicht so spektakulär – außer dass die Platte dunkelgrau (also nicht so Mute-Platten-grau, sondern dunkler, aber lange noch nicht schwarz) ist erstmal nicht erwähnenswertes dran.

massivegrau

Das Artwork ist so durcheinander, dass man sich erstmal bei den autoripped mp3s schlau machen muss, welcher von den Tracks jetzt wie heißt und auf welcher Plattenseite er ist. Und der E.P. Namensgeber Ritual Spirit ist dann auch irgendwie, die A Seite neben den drei B Seiten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.