Das Plattenregal könnte nicht schön sein, ohne dich!

Papa papapapapa Popstar!

Lieder von den Ärzten waren im Sommer 1988 plötzlich voll kuhl, kuhler als die EAV. Songs wie Ohne Dich und Elke wurden ratzfatz zu Methoden um Mobbingopfer und dicke Mobbingopfer zu besingen. Damals hieß das aber noch nicht Mobbing, sondern hänseln.

Kuhragout aus Dosen

Aber da war auch schon Blumen und Bitte, Bitte die ersten beiden Popsongs der Ärzte, die statt Punk 80er Jahre Synthiepopperlensongs sind – wunderbar und nicht zum ärgern, sondern nur um sie wunderbar zu finden.

Außerdem ist auf diesem Album auch noch das Partyevergreen Westerland zu finden, das ebenfalls zeitloser RockPopPunk mit Sommerlaunetext ist.

Das ist Summe lässt für diese Album die Diskussion zu, ob es sich hierbei eventuell um das beste deutschsprachige Album der 80er oder überhaupt handeln könnte. Das würde ich gerne beizeiten mal mit Tocotronicsachen abgleichen. Aber heute nicht mehr heute grinse ich mir noch einen bei Schwanz ab und freue mich rückblickend über die alten Tage in der achten Klasse, mit den neu entdeckten Ärzten aus Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.