Infinitum

Was starrst du mich an?

Da ist es – mein erstes Album 2018 und es ist von niemand geringerem als von Tocotronic. Schon seit Wochen bin ich begeistert, weil das Cover im Internet-Kaufladen so toll aussieht.

Darum habe ich mir dir FanBox bestellt:

Sex mit der Gitarre im Reihenhaus

Hier war für Jay das Album als CD mit drin und ein paar Aufkleber, die die Schrift nachts leuchten lassen. Leuchten, das macht auch die glow-7inch auf der die vier Bonustracks sind, die ich beim Vorab-Stream-Hören so grausam fand …außerdem noch ein fettes Poster für das Palasthotelbüro. Sehr liebevoll gemacht, da vergesse ich glatt den Ärger
>> Eigentlich sollte die Box Freitag kommen und mein Wochenende erleuchten, doch dann musste ich das Album per Rip über das Handy hören – das war echt doof!

Mittlerweile habe ich mich mit einigen Tracks echt gut angefreundet ohne behaupten zu wollen, dass wir es hier mit einem Tocotronic Meilensteinalbum zu tun haben.

Manic Depression im Schukarton

Du hast mich gerettet, Electric Guitar, Bis uns das Licht vertreibt und Unwiederbringlich sind allerdings wunderschönes Songs und auch die Single Hey Du ist eine super Single.

Album des Januars ist es ja, konkurrenzlos klar, aber da lege ich mich fest – das wird kein Album des Jahres werden, wenn sich das Palasthotel nicht in Wilde Wirbel GmbH umbenennt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.