Musik war meine erste Liebe

The Music of the Future, the Music of the Past.

Es ist ja von Anfang an der Slogan, den ich nicht nur über den Blog geschrieben habe, sondern der auch über meinem Leben steht,
Music was my first Love

Mal keine Musik mehr zu haben, könnte schon mit das Schlimmste sein, was es gibt, denn zu den anderen schlimmen und aber auch schönen Dingen, gibt es Musik um sie auszuhalten oder um sich dran zu erinnern.

John Miles hat es aber eben sehr gut auf den Punkt gebracht und es dann auch noch sehr dramatisch in Geräusche umgewandelt. Und ich hatte es bis vor ein paar Tagen nicht auf Schallplatte – skandalös.

Ganz spannend übrigens, dass der Song von Alan Parson produziert wurde, der auch die Beatles zu Let it Be-Zeiten produzierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.