Liederbox von Vertrauen und Hingabe

Inventur 2020 Teil II:

Das ist so eine teuere Box, das darfst Du erst Weihnachten aufmachen„, hat der Haussegen gesagt und es ist tatsächlich die teuerste Neuanschaffung des Jahres. Im Schnitt haben die Platten in der Box allerdings mit 18,75 EUR fast 12 EUR weniger gekostet, als die andern Platten im Schnitt kosteten, die ich dieses Jahr gekauft habe.

Überhaupt hat meine Inventur 2020 ergeben, dass ich für etwa 250,00 EUR weniger Platten eingekauft habe als 2019. Das ist eine Ersparnis von ungefähr 16% zum Vorjahr. Beim Internetgiganten haben ich sogar nur 1/3 so viel gekauft, wie im Vorjahr und dafür den lokalen Anbieter jpc aus Georgsmarienhütte deutlich stärker unterstützt. Hier gibt es ein Plus von etwa 500,00 EUR zum Vorjahr. Das waren hauptsächlich die neuen Alben aus 2020.

Arolsenersatzplatte

discogs Sammlerstücke habe ich gut 10% weniger gekauft, als 2019 – da hatte ich aber ja auch zB alle 7″ Singles von Erasure nachgekauft, was ich dieses Jahr für keine Band gemacht hab. Teuerste discogs Platte war die Single Faded von Alan Walker

Weil unser Jahrgangstreffen in Arolsen dieses Jahr ausfallen musste, ist die kleine Platte quasi der Frustplattenkauf / Geburtstagsgeldumsatz. Wundervolles Lied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.