Vinylockdown #37 – vor 37 Jahren – 1983

Ach wären wir wie ein Stein

Hans Hartz und Nena hab ich sogar 1983 schon mitgesungen und Depeche Mode und The Assembly mindestens im Radio gefunden – The Cure und The Hurting glaub ich aber eher nicht …

Beim Durchhören und Durchlesen war allerdings meine größte Überraschung, dass hier überraschender Weise Herr Prof. Typogott Erik Spiekermann auf der Plattenrückseite von Hans Hartz aufgetaucht ist. Hübsch gesetzt damals 1982 Metadesign.

Let’s go to Bed

Und ich hab gerade erst gemerkt, dass ich das Cure Album von 1983 Japanese Whispers gar nicht habe, sondern „nur“ die drei 12″ Maxis zu dem Album,

und die drei 7″ Singles zu dem Album und auf dem Album auch nur genau die Lieder drauf sind, die auch auf den drei 12″ drauf sind – also eine Singles samt B-Seiten Collection, die es Ende 1983 gab.

Lament

Bei mir gab es die The Walk Maxi irgendwann sehr früh in den 90ern, als ich anfing The Cure in ganzer Breite zu lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.