Irdische Kräfte

There’s a Crown for the Wonderboy

Rotes Boa Doppelvinyl ohne Pia, da waren meine Ansprüche nicht so hoch, aber ausprobieren wollte ich es trotzdem und dann geht der Opener A Crown for the Wonderboy so wunderbar steil nach vorne, dass man sich gar nicht traut die Platte auszumachen und dreht sie auch freiwillig um, weil es einfach auch gut bleibt.

Irgendwie ist das Album auch eine spezial Edition hat ein anderes Cover als die normale LP und die CD und ist eben rot, aber so ganz genau habe ich nicht verstanden, was jetzt das kuhle daran ist, denn das Paket um das Doppelvinyl herum ist jetzt nicht so der Megahammer, ist aber egal – ist nen super Album mit ganz viel Kraft und mein mittlerweile siebtes Boa Album – wohooow!

Mein Name ist Zitronenbaum, acht Fuß hoch und wachsend

Nach 400 Tracks auf unglaublich vielen Alben und Singles hat Boa 2012 eines seiner besten Alben rausgebracht.

loyality
Like a lobster in the sun?!

Mal wieder ein netter Hund auf dem Cover, Gott sei Dank auch wieder mit Pia am Mikrophon, verzaubert auf diesem Album mehr als jedes zweite Lied. Lemon geht selbst meinen Jungs nur sehr schwer wieder aus dem Ohr – ein witziges Lied über Boa als Baum.

loyality-a

Hat man das Album durchgehört, bleibt eins übrig: Ein glückliches Lächeln im Gesicht und das Gefühl, das Album des Jahres 2012 gehört zu haben.

Ich habe das Album übrgens doppelt, wer das hier als erstes ließt, dem würde ich das tatsächlich schenken: Voraussetzung ist es einmal zusammen anhören vorher.