Alles, was Du nicht zurücklassen kannst

E L E V A T I O N ! ! !

Nach Achtung Baby und Pop war davon auszugehen, dass sämtliche weitere U2 Alben wohl nur noch im Schatten der beiden stehen würden, aber U2000 haben es auch geschafft, Songs zu erschaffen, die nicht wegzudenken sind. Zwei davon sind stellvertretend für mindestens acht fantastische Tracks auf diesem Album: Beautiful Day und Elevation

Ich frage mich tatsächlich gerade, ob All that you can’t leave behind nicht sogar das bessere Album gegenüber Runter mit den Spendierhosen Unsichtbarer ist und so eigentlich Album des Jahres 2000 wäre.

Im Plattenregal sind tatsächlich aktuell nur diese beiden 2000er nennenswert und die U2-Platte ist auch erst über 18 Jahre später als Wiederveröffentlichung dazugekommen. Bleibt also die Frage, was ich 2000 eigentlich für Musik gehört habe da oben in meinem Vilsendorf?

Noch besser als das reale Zeugs

Ich hatte die Tage voll den U2 Flash im Auto und musste schnell mal eine U2-Plattenregal und Scheibenabstellkammer Inventur machen.

Give me one more chance and you’ll be satisfied

Fünf Maxisingles gibt es zusätzlich zum Achtung Baby! Album von U2 dazu. Alle haben hintendrauf noch nette B-Seiten-Tracks und The Lady with the spinning Head sogar nebst der normalen 7″ einen 12″ Extended Alan Moulder Remix.

Also ein U2 Song, wo sowohl Alan Moulder als auch Flood ihre Finger dran hatten – entsprechend fantastisch ist der Track, aus der Achtung Baby Serie einer der drei besten würde ich sagen.

Wobei was würde ich denn sagen, welcher der beste Track aus de Reihe ist? Vermutlich One, aber das ist nur so eine Vermutung …

Für die treuen Abgewandten

Eigentlich fand ich damals nur zwei Dinge kuhl: Eine gelbe transparente Platte und das Risko, eine Platte zu kaufen, dessen Vorgängeralbum ein Meilenstein der 90er ist. Tja, gelb ist die Platte bis heute geblieben und nahezu ungehört auch. Ich habe mehrfach überlegt sie auf den Dachboden auszuquartieren, fand dann aber dieses ganze gelb und so immer wieder zu nett.

Salvation! Salvation! Salvation!

Jetzt ist leider Dolores gestorben und die Platte konnte statt auf den Dachboden transferiert zu werden für etliche US-Dollars zu einem begeisterten Vinylsammler nach Florida wechseln. Win-Win-Situation.

Tschüss gelbe Platte!

Erfahrungslieder

You’re the best Thing about me!

Boa, U2 was ein super Album ist das denn? Erst entzückt es durch dunkelblau transparentes Vinyl und dann sind da ja massig viele Supersongs drauf. Hab jetzt unter den offiziell 13 Songs nix gehört, wo ich gelangweilt weggenadelt hab und auch die drei Bonustracks auf der D-Seite sind gut.

Nachdem das Musikjahr schon ziemlich gut war, ist das hier aber eine echte Überraschung. Das letzte Album war schon eher belanglos und daher lag meine Messlatte nicht so arg hoch. Aber schon die Single war besser, als die vom letzten Album und nun also auch die Albumtracks.

Bei der Verpackung haben sie sich auch Mühe gegeben. Gatefold okay, aber auch noch nen Booklet, zu dem Album und extra Plattentüten nebst den normalen 0815 schwarzen Standardverpackungen für Platten. Charmant.

hier:

Anton-Cover, Standard-Hülle, Schmuck-Hülle, Doppelfalz-Booklet

Seit ich es heute aus der frustfrei-Verpackung rausgeholt habe, höre ich es nun seit Stunden. Immer mal wieder eine andere Seite, jetzt gerade nochmal die Single: The best Thing about me. Echt super, 2017 Du warst wenigstens ein gutes Musikjahr, wenn Du schon sonst kaum was geschissen bekommen hast.

Songs of Experience hält was es verspricht, wenn man bedenkt, dass wir hier von einer Erfahrung von 14 Studioalben sprechen.

Ich bin nicht der einzige, der die Sonne anstarrt!

Prelude / Staring at the Sun – Dieses Lied ist ein Stück Soundtrack meiner Jugendvita, ein Moment in dem ich feststellen durfte, dass einer meiner besten Kumpels plötzlich das selbe Mädchen toll fand.

pop
I’m not the only One, staring at the Sun …

Pop – ist eines der besten U2 Alben und wenn man den musiklischen Innovationgrad nimmt, dann ist es bestimmt das abgefahrenste U2 Album. Produziert und mitgemischt haben so ca. alle kuhlen Typen, die auch an anderen Spitzenalben mitschraubten – Flood, Alan Moulder, Howie B., Mark Spike Stent, Rob Kirwan, u.a. – die Gefahr ist dann ja sehr groß, dass viele Köche den Brei verderben, aber da haben Bono und The Edge gut aufgepasst, der Brei ist großartig. Eigentlich mag ich alle Lieder, die mit Tempo etwas lieber als die langsamen.

Außerdem ist das ganze Artwork rund um Pop spitze, auch besser als das was die Pet Shop Boys und Erasurejungs so rund um ihre Pop Alben gemacht haben.

gone
If Coke is a Mystery, Michael Jackson History …

Ich hab es mir im März 1997 am Erscheinungstag im Mediamarkt Bielefeld als eine Kompakte Scheibe gekauft und gleichzeitig das zeitgleich erschienene Fury Album dafür als Platte, sodass Pop 97 keine Chance hatte Vinyl des Jahres zu werden, ich habe diese Lücke aber vor ein paar Tagen geschlossen und eines der besten RockPop Alben in meinen Plattenschrank geholt und direkt neben Achtung Baby gestellt. Ach ja, U2 ihr habt schon einiges gutes an Musik in diesen Schrank gebracht … I feel loved.

Afterlude / Please – Das Lied ist gar nicht Pop-typisch aber sehr U2-typisch und wunder wunderschön, ich möchte Bono direkt helfen so sehr bittet er in diesem Song.

 

 

Die Frau mit dem wirren Kopf (tanzt etwas länger)

Achtung Baby ist sicherlich die Krönung der gesamten Schaffensphase von U2. Dem Album sind ganze fünf Singles samt Maxieditions und Remixplatten entsprungen.

lady
La la la la la la la la laa Lady with the spinning Head

Even better than the real Thing ist die vierte Single gewesen und sie brachte ganze drei Bonustracks mit, die nicht auf dem Album sind.

  • Salome
  • Where did it all go wrong?
  • Lady with the spinning Head (extended dance mix)

Lady with the spinning Head ist schon Bonustrack bei One, hier auf dieser Platte aber dann extralang aufgepeppt als vermutlich bester Mix einer B-Seite. Viel Orchester, viel ExtraEdgeGitarre, viel AlanMoulderBonusSynthiesound – einfach besser als das echte Ding!

Da geht die A-Seite tatsächlich etwas unter, obgleich das auch ein wirklich guter U2-Song ist.

Ich habe immer noch nicht gefunden, wonach ich gesucht habe

joshua12
Only to be with you, only to be with you!

Das Joshua Tree Album von U2 habe ich nur als Kompakte Scheibe und nicht als Schallplatte, aber dafür die drei 12″ Singles die 1987 aus dem Album ausgekoppelt wurden:

  • Where the Streets have no name,
  • I still haven’t found what I’m looking for und
  • With or without you

Diese drei Songs gehören wohl zu den besten U2 Tracks ever und es sind auch die mit Abstand besten Songs auf dem Album, welches ich darum ja gar nicht mehr als Platte brauche. Naja mal sehen vielleicht nächstes Jahr, wenn es die 30th Anniversary Golden Edition gibt mit echtem Joshua Tree gibt.

With or without you ist auch das erste Lied von U2 gewesen, was meine Aufmerksamkeit auf U2 gelenkt hat, um diese dann mit dem nächsten Album (Rattle & Hum) wieder zu verlieren und dann aber mit Achtung Baby volle Kanne wieder zu bekommen.

Was ich immer mal wieder empfehlen kann: Die Pet Shop Boys Variante von Where the Street have no Name mit dem U2 Original hin und her mischen. Die haben die selben BPM, was man so auf den ersten Hinhörer nicht merkt.

Lieder über Unschuld

itsanapple
Da waren nicht wirklich so zwei weiße Aufkleber drin, oder?

Amazon hat mir heute einfach ein Schallplatte geschickt, die ich in mein Plattenregal stellen muss. Zu allem Überfluss sind die beiden Platten auch noch schneeweiß wie die Unschuld.

Dabei hatten die gestern noch behauptet, dass die Platte nicht lieferbar ist, um dann eine Mail zu schicken – nachdem der Postbote gekommen ist – dass sie doch lieferbar ist.

Kann es sein, dass man mit diesen analogen Tonträgern noch mehr veräppelt (Wortspiel!) wird, als mt den digitalen Geschenken? Achso, nicht mal geschenkt, da ist eine Rechnung mit drin, Skandal.

whiteu2lp
Iris, Hold me.

Leider habe ich mich schon vor ein paar Tagen in den Track Every Breaking Wave verliebt, da es eine wunderbare Poprocksudel Hymne ist. Ach und das ganze Album ist ja von dem hippen Danger Mouse Broken Bell Mastermind produziert worden, krass und ich dachte U2 wäre voll alt und verstaubt und nur bei den kaufkräftigen Ü40ern noch in Ansätzen beliebt. Aber Danger Mouse ist ja auch was für die Hippe Jung Szene. Skandal, ich kann mich nur wiederholen.

Mal im ernst jetzt, das ist schon ein ordentlich gelungenes Album. U2 und Danger Mouse können was.

So mal den 12″ Bonux Mix auf der Seite D noch anhören (oops, in 45RPM – dann klingt er ziemlich nach vorne rockend) und dann erstmal ins Regal, bevor die von Amazon mich verhaften.

Grenzüberschreitend telekonnektiert

Of Topic Halbwissen: Wenn z. B. in Dänemark ein Tiefdruckwettergebiet ist und es deshalb in Deutschland nen Sturm gibt, dann ist das Wetter auch grenzüberschreitend telekonnektiert, oder so?!

seite-b

Darüber oder über derartiges anaphorisches erzählt VNV-Nation in zwei weit über 5 Minuten langen fantastisch düsteren Songs, sodass Melancholie zum Hörer telekonnektiert. Ich mag das und zwar beim genauen drüber nachdenken ohne genau sagen zu können warum. Irgendwie entspannt das, grundlos latent traurig zu sein. Warum sonst hätte man auch jemals The Smiths, The Cure oder dergleichen hören sollen?

Natürlich um latent traurig zu sein.

Auf dem Fahrrad neulich wiederentdeckt und jetzt schon das zweite Mal heute auf dem Plattenteller gestartet, insbesondere die zweite Seite mit den beiden Teleconnect Parts 1 und 2 ist wirklich der düster Hammer.

man-and-the-worldDas ganze Transnational Album hat diese wunderbar melancholisch elektrische Energie, egal welchen Track man nimmt. Alles gut, alles feinst düster, feinst poppig würde es ein Düsteralbum des Jahres geben sollen – das hier!

VNV Nation steht im Plattenregal neben VCMG und Warren Suicide, vermutlich einer der verrücktesten Plätze im Regal. Muss ich bei Zeiten mal drüber erzählen über Warren Suicide vor allem, denn Vince Clark und Martin Gore kommen hier ja nicht zu kurz.

Ich tue nicht wollen … aber vielleicht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
You and me another day in Paradise

 

Haben eigentlich Herr Phil Collins und Frau Sinead O’Connor mal was zusammen gehabt? Vielleicht mindestens 1989 den gleichen Fotografen. Und warum habe ich eigentlich wie alle anderen Mainstreamer zum Ende der Achtziger diese beiden Platten erworben? Vermutlich musste das Taschengeld weg …

Mal reingehört: Sind auf beiden nen paar nette Kuschelrockschnulzen drauf – okay, hat man damals so gehört, als man und frau Ende der 1989 genug von Milli Vanilli und Co. hatten.

Ich stelle die beiden mal zurück ins Regal, wo sie tatsächlich direkt nebeneinander stehen – also die sind doch wirklich verknallt die beiden, paradiesisch.

Achtung Baby!

2012 hat das Christkind mir ein Weihnachtsgeschenkt gebracht, dass ich mir schon 2011 gewünscht hatte. Das 20 Jahre-Jubiläums-Vinyl des besten U2 Albums Achtung Baby. Das Album des Jahres 1991.

Foto
Achtung, Baby ist hier schon 20 Jahre alt.

1991 sorgte dieses Album in einem spektakulären Jahr für einen wunderbaren Ausklang. Der Depeche Mode Haus und Hof Produzent Flood macht mit U2 ein Album, sehr nahe am Depeche Mode Sound.

Kann ich ja wohl nur lieben sowas.

Auf dem Album sind keine Songs, die nennenswert schlecht sind. Die vier Singleauskoppelungen haben kuhle Mixe sowie ein, zwei fantastische B-Sides – die ich allerdings nicht auf Vinyl habe.

Gag am Rande :: Kurz nach der Geburt meines zweiten Kindes, musste ich mit ihm zur Untersuchung (U2) zum Arzt fahren, auf der Fahrt im Auto gab es dazu U2 – Achtung Baby – lustig nech – aber CD und nicht Vinyl, denn da hatte ich die Platte noch nicht und auch immer noch keinen Plattenspieler im Auto …

Achtung Baby hat eine Überhöhe und passt daher nicht ins Plattenregal. Steht daher neben Tonight: Franz Ferdinand. Die anderen U2 Platten stehen neben Tina Turner und Ultravox.

 

New Year’s Day

Da da dam, da da dam. I will be with you again.
Diese Lied ist doch das Alle Jahre wieder des Neujahrstag, oder?
new_years_day
Wie schön, und dann die live Version von Under A Blood Red Sky, großartige irische Politrockerei.
Was auch noch geht: ABBA I am the Tiger Happy New Year und dann I am the Tiger.
Gleiche Freude in Kitschpopperei!