Stell Dir mal Drachen vor

Drachen wollen Goldschätze haben und bewachen stelle ich mir vor, oder Smaug?

Radioactive! Radioactive!

Jedenfalls um Golfschätze anzuhäufen scheint es nun was neues zur Rettung der Künstler oder der Plattenlabel zu geben. Schweineteuere meist dann auch farbige 10″ Vinyls – der Hase wäre begeistert – von Songs, die mal cool waren. Ich gebe zu, ich würde da vier fünf Songs von kaufen wollen, weil ich sie noch nicht auf Vinyl habe – aber das würde 100 EUR kosten.

Ob es noch geht habe ich mich gefragt – 25 EUR für eine „streng limitierte“ blaue 10″ von Tokio Hotel / Durch den Monsun

Ne, da ich hab mal eine andere gekauft, die nur gut die Hälfte gekostet hat und vor eine paar Jahren von den Kinderohren ganz gut gefunden wurde. Sind am Ende vier ganz nette Songs, die hier in 45RPM abzuspielen und anzuhören sind – vielleicht ist das ein ganz lustiges Konzept, kleine 10″ Instant Greatest Hits oder Alben zu veröffentlichen. Hab ich ja sogar schonmal selber gemacht mit Paula.

Freundlich

But it’s the one we all got

Dieser Plattenkauf war ein: Mir egal wie es sich anhört, das Plattencover sieht so super gut aus. Und das war gar nicht einfach, gab nur ein paar UK-Verkäufer, die die Rille verkauft haben.

Auf pinkem Vinyl gibt es das neue Album der Stereophonics namens Kind. Und das Platten cover macht sich wirklich super gut an der Wand. Farbenfreudig, aber nicht einfach nur bunt.

Allerdings finde ich die Tracks erstmal alle nur mittelmäßig. Zwar ist kein Song schlecht aber ich kann meinen Lieblingstrack nicht so richtig finden.

Einigermaßen vorwärts rockt der Song This Life ain’t easy (but it’s the one we all got), aber hierbei handelt es sich auch nur um einen etwas besseren Song, aber das ist was wir haben.

Kommt aber in den Plattenschrank und steht dann neben Stereo Total und den Sternen.