Beruhige meine Gedanken

Ich habe sei Wochen ein Ohrwurm vom digitalen Teaser Jumbo Jet auf dieses Album. Alles fühlte sich im Vorfeld an, als wenn der verkackte Sommer mit diesem Track und dem dazu passende Album noch einmal ein wenig durchstarten könnte, an seinem allerletzten kalendarischen Sommertag.

This is just a Beginning, this is just a Start!

Und das ist auch so. Es ist wieder einmal ein komplettes Album, welches man die ganze Zeit wohlig lächelnd durchhören kann und sich die ganze Zeit an schönen Popgitarren und netten Background-Stimmen  und Sounds und Gesangstimmen erfreut. Außerdem am Ende direkt Bock auf mehr Shout Out Louds hat. Hat etwas länger als sonst mit neuen Sachen gedauert, das Warten hat sich aber gelohnt.

Das Cover ist nicht so sehr hübsch, aber dafür das Innenleben im Klappcover sehr wohl ein Hingucker, guck hin:

Von Carl und Adam

Ich denke über dieses Album gibt es noch was schönes am Jahresende zu erzählen – ich freue mich jedenfalls bärig über meine fünfte Shout Out Louds Platte und die wunderschöne Musik dadrauf.

Brevet från Sverige

postaussweden
Prioritaire 1:a.klassbrev

Gestern fing der Arbeitstag damit an, dass auf dem Briefkasten ein 12,x“ großes Paket aus Schweden stand. Ich freute mich da schon die ganze Woche drauf, denn da waren für 100te von Schwedischen Kronen, 7″ Schallplatten drin.

caterpillar
50 Kronen – weniger als ne Dose Øl.

Ich habe seit Sommer 1998 keinem Schweden mehr Schallplatten abgekauft. Diese war zum Beispiel dabei und war damals eine meiner ersten The Cure 7″. Lustigerweise sind die Plattenpreise in den letzten 16 Jahren in Schweden sehr stabil geblieben.

Gefreut habe ich mich am allermeisten auf die Albanste Schallplatte die ich jemals kaufte:

Hello Africa von Dr. Alban.

6kronen
Always on my Mind, Hello Africa, The hanging Garden, The Unforgiven, Ready for the Floor, Blue Ice

Der eigentliche Grund liegt oben rechts – meine 20. Cure Single – und war auch die teuerste Platte mit 59 SEK, während die Platte vom Zahnarzt nur 42 SEK (mit Selbstbeteiligung) gekostet hat. Die Hot Chip Platte und die Shout Out Louds sind transparent und allesamt haben eine irregute Soundqualität.

Die Metallicaplatte ist meine erste Metallicaplatte und im Prinzip reicht das auch schon fast.

Ich habe alle a und b-Seite im Büro einmal angehört und musste dafür ungefähr 12mal aufstehen, das nennen ich mal einen gesunden Arbeitsplatz.

Freue mich schon auf das nächste 7″ Bundle was die Tage aus England mit der Royalpost geflogen kommt.

 

Illusion, Illusion

Neulich war ich mal auf einer Webseite – das kommt halt schon mal vor – und hörte dort den Shout Out Louds Song Illusion. Ich hatte direkt wieder Lust deren Jahrhundertalbum Our Ill Wills zu hören, doch zu meinem Erstaunen, ist Illusion gar kein Song dieses Werks, sondern es ist auf dem 2013er Album Optica welches ich vor zwei Jahren nur mal flüchtig durchgehört hatte und dann erstmal gar nicht so gut fand, wie die älteren Sachen (der Klassiker unter uns Gewohnheitstieren sozusagen!).

opticA
Let’s pretend I’m their new lover

Aber, ich habe mich gründlich geirrt und sollte einfach Platten nicht nebenbei hören, denn Optica macht vom Cover her nicht nur was her, sondern es ist auch ein fantastisches Album. Es hat synthetic, Gitarre, Melodie und schönen Gesang von Bebban und Adam – vielleicht eins der schönsten Gesangstimmen Duos neben Philipp Boa und Pia Lund?!

Außerdem sollte ich endlich, endlich mal nicht immer über die anderen Alben, sondern über das vielgelobte Megaalbum was erzählen, sonst glaubt es ja keiner. Also bald, ja?

Aber Optica hat heute Geburtstag!

Arbeit

shoutoutlouds-work
If you fall hard, I fall harder!

Als wir vor ein paar Monaten Songs zusammengesucht haben, die nur aus einer Jahreszahl bestehen, ist mir 1999 von den Shout Out Louds wiederbegegnet. Zunächst reaktivierte das einen Zauber, der auf dem 2007er Album Out Ill Wills lag und liegt und immer liegen wird und ich musste das nen paar mal hören.

Das Album Work ist aber auch voll mit guten schwedischen Musikstücken und so kaufte ich es letzten Dezember in der Hoffnung, dieses dann auch Weihnachten unterm Baum hören zu können. Das klappte leider nicht, da die Post es versucht hat auf einem Samtag vor Weihnachten zu liefern und dann komischen kram auf die Abholkarte schriebselte. So dauerte es bis in die erste Palasthotelwoche und wurde dann heldenhaft vom Medienherz aus der Lagerhaft befreit.

work
I’ve never felt so alive since 1999!

Jetzt lagert sie im Plattenschrank – falls sie gerade nicht arbeitet und sich dabei dreht – umgeben von The Shamen und Sigur Ros.

Unsere kranke Willen, Wünsche, Wochenenden in der Stadt

oiwAlben kaufen, wenn das Jahr (2007) schon abgelaufen ist, und das Album des Jahres schon feststeht und so dieses kein Album des Jahres mehr werden kann – nachträglich. Shout Out Louds und Our Ill Wills hätte das Zeug dazu gehabt, wenn es nicht von Bloc Party das Weekend in the City Album vorher schon gegeben hätte.

Jetzt im Nachhinein drüber nachgedacht ist das ein bisschen Schade, denn OIW steckt so voll von wunderschönen Popsongs, dass ich nachträglich etwas ins Schwanken komme – aber auf dem WitC sind auch so viele wunderschöne Lieder drauf. Vermutlich passt es so wie es ist?!

A Weekend in the CityBeide haben zudem auch supertolle Plattencover – was willste machen? Beide gut, das eine ist etwas besser. Aber noch besser: 2007 wurde ja auch unsere Familie, um einen Vinylliebhaber erweitert …