Hymnen

bp16
Hymns

Der Tag ging heute morgen schon mit einer Hymne los, mit der Hymne: Ultravox’s Hymn 

Grund dafür: Das fünfte Bloc Party Album war für heute von Amazon via Post als Doppelweißvinyl angekündigt und es kam auch passend zur Mittagszeit hier an (zum Glück hatte ich mir nen ekeligen Zahnarzttermin mit danach Krankgesägt!) sodass es direkt aufgelegt werden konnte, wenn auch erstmal leise …

Nachdem Four zuletzt eine enttäuschende Nummer war, lag jetzt schonmal die Messlatte nicht mehr auf „Album des Jahres Anwärter“. Aber man wünscht sich schon, dass sie nochmal das ein oder andere Lied mit Weekend in the City Qualität hinbekommen …

weissbp

Ein paar Überraschungen hat es dann auch sehr wohl, denn von einem Track kam ich auch direkt nicht mehr richtig weg: Different Drugs

Gutes Drumwork und prima düstere Synthiefelder plus ne kuhle Kelestimme drüber, ist bisher der beste Track des neuen Jahres.

differentdrugs
Ordentlich was reingedrückt

Gags im Vinyl gibt es auch noch dazu, während auf dem Aufkleber steht, dass man noch nen paar extra ByteTracks bekommt, wenn man das Album runterlädt (ich finde nur den Code nicht …) ist auf der D Seite auch noch was versteckt. Nach zwei offiziellen Tracks Exes und Living Lux kommt eine exakt zweiminütige stille Pause und dann noch ein Track hintendran. Lustig.

Alles in allem mag ich das Album glaub ich jetzt schon ganz gerne.

Stiller Alarm

Alarm, hier kommt eines der schönsten Cover:

silent-alarm
Are you hoping for a miracle?

Das erste Album von Bloc Party heißt Silent Alarm und ist mittlerweile auch schon 10 fast 11 Jahre alt. Wie fast alle Alben aus dem Jahr 2005 ist auch dieses Album ein heller Stern am Vinylhimmel. Insbesondere das Cover ist mit seinem vielen vielen Weißraum ist schon den Kauf wert, aber Tracks wie Helicopter, Banquet und so rechtfertigen diesen über den Audiokanal.

little-thoughts
Little bonus

Bloc Party wurde dank Internet schon kurz vor dem Album mit einer EP bekannt: Little Thoughts, der Track der dem Album dann netterweise auf einer Bonus 7″ Platte beigesteckt wurde.

By the way: Es handelt sich wohl um eine Valentinstagsveröffentlichung, fast ganz ohne Blumen!

Ein Wochenende in der Stadt


Irgendwann in 2007 hätte man nur zum richtigen Moment still auf dem Sportplatz stehen bleiben müssen, dann würde man jetzt auf dem Album des Jahres 2007 Cover abgebildet sein.Chance verpasst!

Allerdings fänd ich es auch schon kuhl, dort mal ne Runde Fußball zu spielen.

Dieses Wochenende wollte ich jedenfalls mal wieder einmal in Ruhe das Weekend in the City Album von Bloc Party anhören. Nur um nochmal zu bestätigen, es ist und bleibt was es 2007 schon war – ein Hammeralbum.

weekend-under-the-headphoes
I love you in the morning.

Also Kinder ins Bett, Haussegen mit Ärzteserie vor den Fernseher und Kopfhörer auf die Ohren. Das Album hört übrigens mit dem gleichen Song auf, wie das Ende der Grey’s Anatomie Doppelfolge Die andere Seite des LebensSRXT.

Ungewöhnich an dem Album ist, dass dort keine einziger schlechter Track dabei ist, jedenfalls könnte ich nicht sagen: Der Song Lalala ist der schlechteste auf dem Album. Beim besten Song würde ich auch diesmal I Still Remember mit einem Hauch Vorsprung nennen. Aber auch der Song Kreuzberg mit der traurigen U-Bahnfahrt von East Berlin zum Hauptbahnhof hatte erneut viel Charme zu versprühen.

Doof ist, dass die Klangqualität etwas zu Wünschen übrig lässt.

Ich mag dieses Album und es tut mir in puncto Album des Jahres immer noch leid für die Shout Out Louds, dass es im gleichen Jahr wie Our Ill Wills erscheinen musste.

blocparty2b
SRXT enthält Paroxetin, ist verschreibungspflichtig und darf nur auf ärztliche Anweisung angewendet werden.

Bloc Party steht im Regal zwischen den Black Keys und Blur.

Ich erinnere mich immer noch, England

Aus dem zweiten Bloc Party Album Weekend in the City gibt es genau drei Singleauskopplungen und die sind alle drei mit dem Prädikat besonders wertvoll auszuzeichen.

Es war der Neuberliner Hase, der damals (vor sieben Jahren) in Bielefeld noch sagt, dass das genau der richtige Song für das Hause vinylabel sei. Allerdings war ich zunächst nicht so sehr verzaubert von dem ersten Bloc Party Album und auch nicht vor der ersten dieser drei Singles (The Prayer).

remember

Aber der Hase, der ja auch fast Lehrer geworden wäre, sollte auch an diesem Morgen recht haben. Die zweite Single I Still Remember war derart liebevoller Bloc Party Rockpop, dass es zum Song des Jahres wurde.

england

Begeistert von dem Artwork orderte ich auch die drei 7″ Singles und musste dann feststellen, dass auf der B-Seite der The Prayer Single noch ein viel besser Song England gepresst war. Ein Song so fantastisch, dass ich es nicht verstehe, warum er nicht mit auf das Meisterwerkalbum gekommen ist.

hunting

Weil es schon ein toller Openertrack des Albums ist, sei auch erwähnt, dass es noch eine dritte tolle Single gibt, die aber weder den Track des Jahres enthält noch die beste B-Seite aller Zeiten. Aber das Artwork wäre sonst auch unvollständig gewesen!

Der Boxer

Boxen mag ich nicht. Gäbe es einen Sport den ich als unnötig auswählen sollte: Boxen! Entsprechend brauche ich auch keine Boxer.

image
Everything you wanted.

Aber diese erste Kele Album The Boxer ist schon eine kuhle Nummer. Vor vier Jahren eigenete es sich sehr gut um die Anlage in dem Hasen seinem neuen Mini auf Bass und Nieren zu testen und zu Hause versüßte das Vinyl die Bügelabende.

ArbeitUndVernuegen_kl
2010 :: Hausarbeit und Vergnügen

Dann war lange Pause. Enttäuscht von dem zweiten Vinyl von Kele und dem echt unterirdischen vierten Bloc Party Album.

Aber the Boxer deshalb zu verbannen ist diese Enttäuschung nicht wert.

Medienherz hat recht: the Boxer ist ein Hammeralbum, es ist kuhl, es ist Everything you wanted!

Vier

Es ist eine visuell so wunderschöne Schallplatte:

4

Vier bunte Kreise auf dem vierten Bloc Party Album Four. Wissend dass die Jungs auch schon ein Album des Jahres herausgebracht haben, lag die Messlatte im Sommer 2012 recht hoch. Entsprechend war die Enttäuschung dann auch sehr groß, denn es handelt sich nicht nur um das vierte, sondern auch um das viertbeste Bloc Party Album.

Unsere kranke Willen, Wünsche, Wochenenden in der Stadt

oiwAlben kaufen, wenn das Jahr (2007) schon abgelaufen ist, und das Album des Jahres schon feststeht und so dieses kein Album des Jahres mehr werden kann – nachträglich. Shout Out Louds und Our Ill Wills hätte das Zeug dazu gehabt, wenn es nicht von Bloc Party das Weekend in the City Album vorher schon gegeben hätte.

Jetzt im Nachhinein drüber nachgedacht ist das ein bisschen Schade, denn OIW steckt so voll von wunderschönen Popsongs, dass ich nachträglich etwas ins Schwanken komme – aber auf dem WitC sind auch so viele wunderschöne Lieder drauf. Vermutlich passt es so wie es ist?!

A Weekend in the CityBeide haben zudem auch supertolle Plattencover – was willste machen? Beide gut, das eine ist etwas besser. Aber noch besser: 2007 wurde ja auch unsere Familie, um einen Vinylliebhaber erweitert …