Hurra Haar

Container Love, the Years have passed, the Rainbow shows

Als wirklich großer Phillip Boa Fan ist mir die Tage mit Schrecken aufgefallen, dass ich das beste Boa Album Hair nicht einmal als Kompaktescheibe habe. Dabei sind dort vermutlich die meisten meiner zwanzig Lieblingslieder drauf.

You sent all my Letters back

Fine Art in Silver, Container Love, Albert is a Headbanger, You sent all my Letters wären meine Top vier auf diesem Album plus noch ein paar nette Spielereien rund um Boleria und AtariST-Oboenklänge. Ich weiß noch wie mir berichtet wurde, dass Boa auf einem Konzert in Bielefeld ständig Disketten in einem AtariST ausgetauscht hat bei jedem Song.

Eine Antwort auf „Hurra Haar“

  1. In meiner verblassenden Erinnerung wurden mir von damals anwesenden Zuschauern aus meinem Verwandtenkreis berichtet, dass Pia wohl leicht ungeschickt beim Wechseln der Floppies in ihrem Keyboard hantierte. Müsste ein Emulator II gewesen sein (das Teil, dem Wilder auch in 101 durchaus bekannte Melodiefragmente entlockt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.