Ein Wochenende in der Stadt


Irgendwann in 2007 hätte man nur zum richtigen Moment still auf dem Sportplatz stehen bleiben müssen, dann würde man jetzt auf dem Album des Jahres 2007 Cover abgebildet sein.Chance verpasst!

Allerdings fänd ich es auch schon kuhl, dort mal ne Runde Fußball zu spielen.

Dieses Wochenende wollte ich jedenfalls mal wieder einmal in Ruhe das Weekend in the City Album von Bloc Party anhören. Nur um nochmal zu bestätigen, es ist und bleibt was es 2007 schon war – ein Hammeralbum.

weekend-under-the-headphoes
I love you in the morning.

Also Kinder ins Bett, Haussegen mit Ärzteserie vor den Fernseher und Kopfhörer auf die Ohren. Das Album hört übrigens mit dem gleichen Song auf, wie das Ende der Grey’s Anatomie Doppelfolge Die andere Seite des LebensSRXT.

Ungewöhnich an dem Album ist, dass dort keine einziger schlechter Track dabei ist, jedenfalls könnte ich nicht sagen: Der Song Lalala ist der schlechteste auf dem Album. Beim besten Song würde ich auch diesmal I Still Remember mit einem Hauch Vorsprung nennen. Aber auch der Song Kreuzberg mit der traurigen U-Bahnfahrt von East Berlin zum Hauptbahnhof hatte erneut viel Charme zu versprühen.

Doof ist, dass die Klangqualität etwas zu Wünschen übrig lässt.

Ich mag dieses Album und es tut mir in puncto Album des Jahres immer noch leid für die Shout Out Louds, dass es im gleichen Jahr wie Our Ill Wills erscheinen musste.

blocparty2b
SRXT enthält Paroxetin, ist verschreibungspflichtig und darf nur auf ärztliche Anweisung angewendet werden.

Bloc Party steht im Regal zwischen den Black Keys und Blur.

2 Antworten auf „Ein Wochenende in der Stadt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.