Liedermaschine

Strange Time to see the Light

Damon Albarn hat mal wieder ein paar Kumpels zum Jammen und Comics zeichnen zusammengepfiffen und dabei sind durchaus ein paar tolle Lieder herausgekommen.

Meine Lupe geht natürlich direkt auf Peter Hook, Beck Hansen und Robert Smith – das sind drei kuhle Tracks mit den drei Musikern geworden, aber am Ende geht der Bestsongpreis an das Stück mit Elton John – das ist großartig, lässt einen ein bisschen wünschen, dass es einen nach 2020 verlängerten Director’s Cut von Rocket Man gibt.

Und ein paar wenige Worte zu den Comics – Elton John als Teil der Gorillaz Comic Welt ist der Hammer und das, wo ich eigentlich gar kein Elton John Fan bin, ich hab auch keine Platte von dem, aber es haut um – ich bin schwer begeistert.

Natürlich ist es auch kuhl, wenn ein Gorillaz Song ein bisschen nach Joy Division Düsterheit klingt oder nach The Cure Albernheit – amüsiert einen, aber bleibt dann auch eben nur gut. Beck und Albarn haben einen ernsthaft guten Track produziert, der gefällt wirklich gut. Die anderen sieben Songs sind auch nach dem zweiten Mal hören nur B-Seiten, wobei ich finde, dass ein 4A zu 7B ein gutes Verhältnis ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.