Leise ist das neue Laut

Still I don’t know what I can save you from

Die sehr relaxte Art und Weise wie die Kings of Convenience Musik machen hat mir von der ersten Sekunde an gefallen. Dass das Album Quit is the new Loud mittlerweile zwanzig Jahre alt ist, ist natürlich schon erstaunlich, macht aber das Album nicht schlechter oder langweiliger – es ist und bleibt seht tiefenentspannt.

Gleichzeitig ebbt meine Wunsch nach dem passigen RemixAlbum Versus aus dem selben Jahr nicht ab, sind auch diese in der Masse sehr gut – allen voran der Röyksopp Remix.

Failure is always the best Way to learn

Es wäre sehr spannend, wenn Erlend Øye und Eirik Glambek Bøe nochmal gemeinsam an die Produktion eines Albums gehen, wie es wohl würde …

… und sie haben es ja wohl vor ein paar Monaten probiert, waren aber mit den Ergebnissen erstmal nicht zufrieden genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.