Der Beginn – die Zeit

Großes Orchester habe ich die letzten Jahre auch wegen Hans Zimmer seiner Filmmusik nochmal ein bisschen lieben gelernt. Orchester fand ich schon immer faszinierend und bin begeistert, wie so großartige Leute wie die Pet Shop Boys, Depeche Mode, a-ha, etc. es ab und wann mit eingebaut haben in ihre Songs.

Streicher, Bläser und die Gitarre von den Smiths

Hans Zimmer baut vor allem ab und wann Johnny Marr sein Gitarrenspiel mit ein, daher ist mir für Karfreitag überhaupt erst dieses Stück Musik nach dem Kinobesuch wieder in die Ohren gekommen.

Diese beiden hören wir dann auch wieder im Kino und zwar bei dem neuesten James Bond Film, wenn mal Ruhe in der Pandemie ist.

Vinylockdown #10 – 2010

Gave you everything you wanted!

Das waren auch schon die 00er Jahre des 21. Jahrhunderts, wobei das Jahr 2000 hier gerade unerwähnt blieb, dabei zählt es bestimmt zu den 00er Jahren dazu so viele Nullen wie es hat – naja, Mathe und Geschichte ist gerade nicht Thema.

Eher History of Modern nach Unendlichkeiten gab es wieder ein OMD Album und der Hit If you want dadrauf ist auch noch immer ein Song, den ich nahezu auf Endlosschleife hören könnte. Kele und The Naked and Famous habe ich mir sehr satt gehört und mag die gar nicht mehr so gerne, aber 2010 waren das echte Lieblingsstücke, die Farbspielerei im Vinyl von TNAF ist auch toll, allerdings leidet der Klang dadrunter sehr, weswegen ich die Platte nicht gerne anhöre.

Kele habe ich mir sogar in Bielefeld in einem Plattenladen gekauft – Mediamarkt Schildesche – die anderen fünf sind mit Postpakten vom Amazonas gekommen und auch alle 2010. Zuerst der hübsche Blumenstrauß mit dem Hammeropener und Albumnamensgeber Schall und Wahn.

Heute habe ich das Arbeitszimmer um eine Komponente erweitert, die sonst immer nur aus dem Wohnzimmer bekannt war. Jetzt – Vinyl im Homeoffice.

I need a Pencil and a piece of paper – feel so much better now.

Den Rest könnt ihr behalten

Für Dich immer noch Fanta Sie ist ein Wortspiel, das man nicht ins Englische übersetzen kann.

Ich lass beim Zähneputzen ständig warmes Wasser laufen …

Ich hab immer mal wieder per Zufall im Auto Tracks von dem Album gehört und immer mal wieder gedacht – och gefällt gefällt, ist auch auf dem 2010er Album, okay.

Letztes Jahr gab es alle Fanta Alben nochmal neu auf Vinyl, da habe ich diese Werk auch mal erworben und dann aber Ewigkeiten nix dazu geschrieben.

Geschichte der Modernität, wenn Du es willst

Orchestral Manoeuvres in the Dark ist im fußballerischen Sinne gesprochen, der ewige vierte in der zweiten Liga. Die Band, die bei mir nie mit den ganz großen mitspielen durfte, den Aufstieg dorthin nie ganz geschafft hat. Selbst bei den stärkeren Songs in den 80ern oder frühen 90ern, waren immer die anderen deutlich besser.

Modern of History ist auch so ein Album, das es fast geschafft hätte: Es ist nämlich eigentlich sehr gut, man kann sich viele Songs darauf sehr gut anhören und ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass If you want it überragend ist.

Dann sind da aber auch wieder so ein paar Stücke drauf, die experimenteller Quatsch in meinem Ohr sind und genau sowas gab es früher auch immer mal wieder. Damit manövriert sich OMD irgendwie dann immer ins dunkele, aber ins falsche, denn eigentlich finde ich ja Lieder ganz geil, die sich an Dunkelheit orientieren.

Über das Album danach aus 2017 möchte ich nicht reden, falls nicht irgendwer danach fragt.

Hab nen Maximalballon gefunden und denk an Nena

Das Album war mir an verschiedenen Stellen aufgefallen, weil der riesige vermutlich nahezu maximalgroße rote Luftballon so hübsch von dem David Andrew Sitek von TV on the Radio spazieren getragen wird auf dem Cover.

Denk an Dich
Denk an Dich

Das erinnert ja mindestens an Nena.

Nix dergleichen, es ist ein Album das er mit zehn anderen Künstlern oder Bands zusammen erstellt hat und die paar die ich davon kannte, Little Dragon, Karen O Frontfrau von Yeah Yeah Yeahs und Talking Heads Frontmann David Byrne sind ja mal mindestens eine lustig bunt gemischte Auswahl.

Die Songs sind alle sehr gut und ich mochte das lange immer komplett mit umdrehen anhören, während der Ballon im Bilderrahmen hübsch aussah. Jetzt habe ich das Album fast ein Jahr, aber hatte nie so richtig eine Idee, ob ich es mal in Regal sortiere oder nur in die Vorablagenbox am Plattenspieler stelle.

Jetzt ist die Platte im Regal zwischen Materia & Casper und Mesh.

Schall & Wahn

Die Blumen glotzen mich an

Tocotronic habe ich ja sozusagen Drüben auf dem Hügel im Jahr 1997 kennengelernt und zwar ein paar Tage vor dem Hurricane Festival auf dem die dann für mich und die anderen Helgasuchenden aufgetreten sind.

Alles immer nett, ständig super Alben, ständig super Lieder auf den Alben, aber den ersten Track des Jahres, den gab es erst im 13ten Kenn-Jahr und der Song ist nichtmal eine Single, sondern lediglich der extrem gute Opening Track des Albums Schall und Wahn.

Eure Liebe tötet mich.

Mach es nicht selbst!

Es ist bestimmt der längste Track des Jahres mit seinen über acht Minuten, aber das Lied geht immer so schnell vorbei, weil es so wunderschön ist. Selbst die Tatsache, dass es mittendrin eine Zeitlang wirklich heftig schrebbelt macht den Track nicht unerträglich, sondern vielmehr ist es ein Hörschmaus, wie diese Unruhe in Harmonie aufgelöst wird. Obendrein hat der Dirk noch nie zuvor so wunderbar gesungen.

Du hast mir weh getan

Die Gesamtqualität des Album ist dann allerdings durchschnittlicher, als bei älteren oder neueren Alben, keineswegs schlecht, aber für Album des Jahres hat es 2010 erstmal noch nicht gereicht bei mir und Tocotronic.

Was nicht heißen soll, das Gift, Schall und Wahn, Die Folter endet nie und die Single Macht es nicht selbst sind keine ordentlichen Tocosongs. Allerdings Bitte oszillieren Sie nervt schon derbe.

Ansonsten ist es das Tocotronic Album mit dem hübschesten Cover, Blumen auf dem Cover, kann man schon seit den frühen 90ern supergut bringen, finde ich …

 

Champ

Post von Sascha

Der Hasemann ist so lieb, der hat ständig Vinylüberraschungen für mich. Als ich vor einer Woche in Berlin war, wartete dort schon ein beschriftetes Päckchen mit rotem Tokyo Police Club Vinyl innendrinnen.

Champ ist 2010 mal auch ne ganze Weile durch unser Büro in dem letzten Meisenstraßejahr getönt, allerdings da noch in digitalisierter Form auf Laptopausgabe optimiert.

Das Album ist erstmal auf beiden Seiten zweimal durchgelaufen in Vergangenheiten schwelgend, zu Bambi und Frankenstein kopfnickend … eigentlich könnte auch das andere Vinyl der Kanadier mal wieder auf den Turntable.

 

Alles was du brauchst ist jetzt

anduran

Meine Zuneigung gegenüber Duran Duran wurzelt in vier Ereignissen:
1.) 1,75 80er-Jahre Hits
2.) A View to a Kill und die relativ unspannende Party eines Zahnarztes im Freizeitzentrum Stieghorst Anfang der 90er
3.) Ein netter Duran Duran Listening Abend Anfang der 90er mit dem Album Notorious (als Kaufkassette) im Mittelpunkt
4.) Ordinary Life und etliches mehr vom Wedding Album.

und All you need is now das 2010er Album von Duran Duran.

allyouneed
Blame the Machine!

Ich bin angetan, dieses Album hat auf jeder seiner vier Seiten mindestens einen richtig guten Track. Auffällig geworden ist All you need is now, durch den Track Blame the Machine bei mir. Es ist größtenteils gefälliger Synthiepop, der nicht gewollt 80er klingt, sondern einfach und erfrischend duranduranig. Also irgendwo so zwischen The Cure und Depeche Mode, aber schon eine Lieblingsliederliga tiefer.

Duran Duran steht im Plattenregal zwischen The Drums und der EAV (Ding Dong, wer steht vor Deiner Tür! – Hammer!)

Arbeit

shoutoutlouds-work
If you fall hard, I fall harder!

Als wir vor ein paar Monaten Songs zusammengesucht haben, die nur aus einer Jahreszahl bestehen, ist mir 1999 von den Shout Out Louds wiederbegegnet. Zunächst reaktivierte das einen Zauber, der auf dem 2007er Album Out Ill Wills lag und liegt und immer liegen wird und ich musste das nen paar mal hören.

Das Album Work ist aber auch voll mit guten schwedischen Musikstücken und so kaufte ich es letzten Dezember in der Hoffnung, dieses dann auch Weihnachten unterm Baum hören zu können. Das klappte leider nicht, da die Post es versucht hat auf einem Samtag vor Weihnachten zu liefern und dann komischen kram auf die Abholkarte schriebselte. So dauerte es bis in die erste Palasthotelwoche und wurde dann heldenhaft vom Medienherz aus der Lagerhaft befreit.

work
I’ve never felt so alive since 1999!

Jetzt lagert sie im Plattenschrank – falls sie gerade nicht arbeitet und sich dabei dreht – umgeben von The Shamen und Sigur Ros.

Der Boxer

Boxen mag ich nicht. Gäbe es einen Sport den ich als unnötig auswählen sollte: Boxen! Entsprechend brauche ich auch keine Boxer.

image
Everything you wanted.

Aber diese erste Kele Album The Boxer ist schon eine kuhle Nummer. Vor vier Jahren eigenete es sich sehr gut um die Anlage in dem Hasen seinem neuen Mini auf Bass und Nieren zu testen und zu Hause versüßte das Vinyl die Bügelabende.

ArbeitUndVernuegen_kl
2010 :: Hausarbeit und Vergnügen

Dann war lange Pause. Enttäuscht von dem zweiten Vinyl von Kele und dem echt unterirdischen vierten Bloc Party Album.

Aber the Boxer deshalb zu verbannen ist diese Enttäuschung nicht wert.

Medienherz hat recht: the Boxer ist ein Hammeralbum, es ist kuhl, es ist Everything you wanted!

Kaputte Glocke vor und nach der Disco

Dann eben doch nochmal Vinyl von den Broken Bells, warum. Ich war ja beim Bekommen des After The Disco Albums via Amazonpopamazon etwas enttäuscht, dass das offensichtlich nicht das LP-Cover war, welches ich erwartet hatte – zwar schöne Farben und so, aber ich hatte mich eher auf nen knallig rosanen Lampinon gefreut – doch dann war ich erfreut, weil das Album doch sehr starke Songs hat.

broken-bells
Vor und nach der Disco.

Meanwhile back @popamazon :: Das eigentliche Cover in welches ich mich rosarot verguckt habe, ist das Cover des Debutalbums, welches auch randvoll mit Toptracks ist und da gerade weder Monatsanfang noch Monatsende war und das Konto entsprechend weder voll noch leer, habe ich mir das auch in dem guten Internet bestellt. Gestern hat es die Postfrau gebracht.

Jetzt kann ich den schönen rosa Lampinon an die Wand hängen:

Passiv ich – agressiv du

passivme

Diese Schallplatte von den The Naked and Famous ist in mehrerlei Hinsicht erwähnenswert, denn

  1. sie ist vollgestopft mit wunderbarster Musik. Von den 13 Tracks ist keiner schlecht.
  2. das Album ist auf vielfarbigem Vinyl gepresst und zwar passend zum Cover.
  3. das Album steht im Regal zwischen der Münchener Freiheit und Nena.

aggressivyouViele haben diese Tracks auf ihren mp3-Playern, denn es war eine ganze zeitlang für umsonst runterladbar, aber ich kann euch eine Sache mit großer Sicherheit sagen – das ist nur kuhl, wenn ihr einen bunten mp3-Player passend zu dem Album habt und wenn auf dem mp3-Player außerdem, Solang man Träume noch Leben kann und 99 Luftballons drauf ist – davor und danach.

du bist gut zu vögeln

stereo
Nimm misch, du kleine Amsel!

Ach, ich danke Dir noch einmal herzlichst Hasi für diese wunderbare, weil bunte Schallplatte. Zum Glück sind die meisten Stereo Total Songs ja kürzer als drei Minuten, sodass man sich tatsächlich auch mal einen ganz komplett anhören kann und den dann auch wirklich französischt charmant findet. Danach muss die Platte dringend wieder zurück zwischen Die Sterne und Gwen Stefanie

Willkommen am Plastikstrand

plastic_beachDamon Albarn und seine Gorillaz sind schon mit den ersten beiden Album an kuhlness kaum zu übertreffen gewesen. Was also bleibt? Sich einfach mit dem dritten Album selbst übertreffen.

Eine ganze handvoll sehr mächtige und witzreiche Tracks, mit lustigen Gastmusikern von Snoop Dog über Mark E. Smith und Lou Reed bis hin zu Yukimi Nagano.

shippin-for
Where’s north from here?

Da die Gorillaz doch sehr Neue-Medien-lastig sind, habe ich mich umso mehr gefreut, dass es diesen Riesenspaß auch auf nettem Doppelvinyl zu erwerben gibt. Plastic Beach ist – ohne vergleichbares erwähnen zu wollen – mein Album des Jahres 2010.

plastic-beach